Dinner for One

Unbenannt-2

15-Minuten-Rezepte für eine Person, nach Jahreszeiten geordnet, Amalthea Verlag 2013, 3. Auflage, 19,95 €

Natürlich liebe ich sie auch, die Familienessen, bei denen sich der lange Tisch unter der Last der großen Schüsseln biegt und vergnügte Menschen gemeinsam genussvolle Stunden verbringen. Aufgewachsen in einem Wiener Wirtshaus mit Weinviertler Bauernwurzeln, gehörte dieses Bild auch durchaus zum Alltag meiner Kindheit. Heute entspricht es aber nicht mehr meiner Realität, und auch nicht der Realität unserer Gesellschaft. Rund ein Drittel der Österreichischen Haushalte wird von nur einer Person bewohnt. Dazu kommen noch all die Teilzeit-Singles wie Selbstständige mit Home-Office oder Karenz-Eltern, die zumindest eine Mahlzeit pro Tag mit sich selbst verbringen.

Für alle, die auch alleine gut essen möchten – von der Schülerin bis zum Pensionisten – entwickle ich laufend „Dinner for one“ Rezepte. Einfache Speisen von Hausmannskost bis Asia-Wok, frische Lebensmittel, kurze Einkaufsliste, maximal 15 Minuten Zeitaufwand. Je nach Jahreszeit nährend, wärmend oder erfrischend leicht. Jedenfalls immer so, dass eine Person damit satt und zufrieden wird.

Ich will zeigen, dass es auch für eine Person Sinn macht, frisch Gekochtes auf den Tisch zu bringen. Klar kann daraus auch ein „Dinner for 2“ oder ein „Lunch for 4“ entstehen – Zutaten zu multiplizieren ist einfach, sie sinnvoll zu halbieren oder zu vierteln hingegen meist unmöglich.

All die begeisterten Zuschriften meiner Leser haben mich dazu gebracht, meine Lieblingsrezepte aus meiner Kurier-Freizeit-Kolumne zu diesem Buch zusammenzufassen. Viel Spaß damit!